Am 05.06.2018 machte die erste Klasse eine aufregende und lehrreiche Safari durch den Tiergarten Schönbrunn.

Bei einer selbstständigen Expedition durch die wunderschöne Anlage des Tiergartens erkundeten die Kinder alle möglichen Tierarten wie die Eisbären, Orang-Utans, Pandas, unzählige Insekten und Amphibien und konnten ein Leopardenjunges ganz nah betrachten.

Die anschließende Führung stand unter dem Motto „Wildes Afrika – ein Rundgang zu den exotischen Tieren des Kontinents“. Wir erfuhren viel Interessantes und wissenswertes über Nilpferde, Giraffen, Geparden, Flamingos,…. Ganz besonders entzückend war der Nachwuchs der Kappas, die wir beim Spielen beobachten durften.

Abschließend gönnten wir uns noch ein kühles Eis, während wir die Elefanten und Äffchen bestaunten.

Weitere Fotos unseres Ausflugs findest du in der Galerie!

Schönbrunn 600

Unsere allseits beliebte Kollegin Bernadette Widy wurde heute mit einem weinenden und einm lachenden Auge in den Mutterschutz verabschiedet. Die Klassen hatten einige Überraschungen parat und Frau FL Widy spendierte ihren SchülerInnen zum Abschied ein Eis. Wir wünschen ihr alles Gute, viel Glück und Gesundheit und freuen uns schon auf einen Besuch - mit Baby - im Herbst!

Bernadette Abschied 800

Die vierten Klassen besuchten Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett im Wiener Prater. Anschließend wurde das Schokomuseum erkundet, wo es auch Kostproben gab. Natürlich durfte eine Fahrt mit dem Riesenrad nicht fehlen!

Mehr Fotos findest du in der Galerie!

Mme Tussauds 400  Schokomuseum 400

 Das NÖ Medienzentrum veranstaltete auch im heurigen Schuljahr wieder einen Medienwettbewerb für alle SchülerInnen an niederösterreichischen Pflichtschulen. Über 300 Medienbeiträge wurden im Rahmen der Aktion von ca. 1000 SchülerInnen in Niederösterreich erstellt. Zur Auswahl standen drei Bereiche: Fakten, Werbung und Fiktion. Ein Thema musste in drei Kreativaufträgen ausgearbeitet werden: Presseartikel, Video-Clip und Audio-Reportage.

Kreative SchülerInnen der NMS Hausleiten konnte einen zweiten und einen dritten Platz erreichen. Im Bereich "Fakten" überzeugte ein Beitrag über das Schulmusical "Memory Lane", im Bereich "Fiktion" die Geschichte vom "Biokopierer". Die Siegerehrung fand am 27. April im Cinema Paradiso in St. Pölten unter der Patronanz der neuen Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister statt.

Herzliche Gratulation an unsere jungen RedakteurInnen!

 Memory Lane-Beiträge:

Biokopierer-Beiträge:

Die dritten Klassen besuchten die Polytechnische Schule in Stockerau. In den Werkstätten durften Freiwillige mit Hand anlegen und in der Küche wurden die Gäste mit einem kleinen Imbiss überrascht.

PTS 300 2 PTS 300 3 PTS 300 1

Am 2. Mai fuhren 26 Schüler/innen der 2. Klassen mit den Fachlehrerinnen Gertrude Ringhofer und Carmen Stöckl  zu den Waldjugendspielen nach Ernstbrunn. Der Autobus ließ uns zwar im Stich, weshalb wir mit Verspätung zum Start kamen, aber wir schafften trotzdem in einer sehr guten Zeit das volle Programm.

Mit Ehrgeiz und guter Laune meisterten die Kinder alle Stationen und konnten viele Fragen über den Aufbau des Baumstammes, Baum- und Straucharten, Forstwerkzeuge und Tierspuren beantworten.

Besonders viel Spaß machte die Geschmacks- und Taststation und das Holzmemory.

Anschließend ließen sie sich das wohlverdiente Eis schmecken. Mehr Fotos davon findest du in der Galerie.

Wald 4001  Wald 4002

 

Feedback der 4. Klassen nach dem Besuch in der Gedenkstätte Mauthausen

Was hat dich besonders berührt?

…… an Orten zu sein, wo viele Menschen gequält wurden, gestorben sind.

…… wie grausam SS Männer mit Menschen umgegangen sind.

…… der Raum der Namen, denn als Häftlinge hatten sie nur Nummern.

Wie ging es dir während des Besuchs?

…… betroffen, traurig, wütend auf diejenigen, die solches Leid verursacht haben.

….. Viele unserer Vorfahren haben Hitler gewählt.

….. Mitleid mit den Betroffenen und deren Angehörigen.

….. macht mir Angst ……. alle waren ruhig und bedrückt.

Was nimmst du für dich aus dem Gedenkstättenbesuch mit?

…… dass man niemanden verurteilen sollte weil er / sie anders ist.

…… Wissen, dass ich nicht vergessen will.

….. bin froh, dass ich nicht in dieser schrecklichen Zeit gelebt habe.

….. man fragt sich, warum es solch grausame Menschen gab / gibt.

…… dass ich jetzt weiß, wie es wirklich war und dass ich so etwas nie wieder haben möchte.

Braucht man Gedenkstätten / Welche Bedeutung hat die Auseinandersetzung mit der NS Zeit?

…… für Menschen, die Angehörige verloren haben …. zum Trauern.

…… für uns als Erinnerung, damit solche Schrecken nie wieder passieren.

…… man muss über die Vergangenheit Bescheid wissen.

….. dass das Ausmaß des Schreckens der NS Zeit nicht vergessen wird.

….. man darf nicht verbergen, was passiert ist und soll es an viele weiter geben.

….. wir sollen es wissen!

…… ist ein Teil unserer Vergangenheit …. man sollte darüber sprechen.

….. um nicht auf den Gedanken zu kommen, die NS Zeit zu verherrlichen.

 

Mauthausen 600

Bei wunderschönem Frühlingswetter wanderten unsere SchülerInnen nach Goldgeben!

Alle Fotos dazu findest du in der Galerie.

Wanderung 600

Im Rahmen der Forschertage des 2. Semesters wanderten die 2. Klassen mit den Fachlehrerinnen Eva Mantler, Petra Stickler und Gertrude Ringhofer am 19. April bei Kaiserwetter in den Ehlert. Der Waldpädagoge, Herr Karl Roll, vertiefte unsere Kenntnisse über die Flora und Fauna der Wälder. Die Themen waren breit gestreut: Biber, Traubenkirsche, Eschensterben, Fuchsbandwurm, Rot- und Schwarzwild,…. Den Kindern hat es gefallen und so könnte es sein, dass in Zukunft statt Handyspielen lieber Wald erkunden am Programm steht.

 Wald1 Wald2 Wald3

   
© NMS Hausleiten