Sprachen - immer wichtiger!

Unsere Schule bietet neben dem regulären Englischunterricht seit 2018/19 den Freigegenstand "Französisch für Anfänger" an. Die Schüler und Schülerinnen wählen den Freigegenstand ab der dritten Klasse. Der Unterrichtsgegenstand Französisch findet 14tägig nachmittags geblockt statt.

Ziel des Kurses Französisch ist, Kindern das Erlernen einer neuen Fremdsprache schmackhaft zu machen, ihr Interesse zu wecken und ganz besonders, ihre sprachliche Kompetenz zu erweitern. Durch verschiedene Lese- und Hörübungen im Grunderwerb sollen Situationen nachgesprochen und verstanden werden. Situationen des täglichen Lebens, wie zum Beispiel das gegenseitig Vorstellen, das Bestellen in einem Restaurant, das Einkaufen oder das Reservieren eines Hotelzimmers werden anhand von Mustern mit den Schülern erarbeitet und im Klassenverband trainiert und vorgestellt.

Somit richtet sich der Spracherwerb im Anfängermodul sowohl auf das monologische als auch auf das dialogische Sprechen im Grunderwerb der Fremdsprache. Aus diesem Grund ist der Fokus im ersten Lernjahr auf den Aufbau von Basiswörtern des täglichen Gebrauchs und auf die Wortschatzerarbeitung gerichtet. Des weiteren zielt der Lehrplan auf den Grundstock der Grammatik, der Konjugation von Verben im Präsens, den richtigen Gebrauch der französischen Artikel und die korrekte Verwendung von Adverbien und Adjektiven.

"Französisch für Anfänger" in der Neuen Mittelschule dient einerseits dem Aufbau der Sprache für eine weiterführende Schule, andererseits bietet es jenen SchülerInnen den Anreiz, ein französischsprechendes Land zu bereisen und die gelernten Basics zu verwenden.

   
© NMS Hausleiten